21. März 2013

EnergyCamp Pielachtal ist UN-Dekadenprojekt (20.03.2013)

 

Das EnergyCamp Pielachtal wurde von der Jury des Fachbeirats "Bildung für nachhaltige Entwicklung" der Österreichischen UNESCO-Kommission für die Auszeichnung als österreichisches Dekadenprojekt vorgeschlagen.

 

Eine Jury, bestehend aus Mitgliedern des ÖUK-Fachbeirats, zeichnet anhand von Kritierien die besten Projekte als „UN-Dekaden-Projekte“ aus.

 

Ein ausgezeichnetes UN-Dekadenprojekt:

  • leistet einen Beitrag zur Profilierung einer nachhaltigen Bildungsarbeit
  • berücksichtigt alle drei Nachhaltigkeitsdimensionen – Ökonomie, Ökologie und Soziales – gemeinsam
  • ist partizipativ und gendersensitiv
  • fördert weltoffenes und ganzheitliches Lernen
  • ist methodisch vielfältig und interdisziplinär angelegt
  • hat einen konkreten Bezug zum Lebensalltag
  • fördert andere Sichtweisen und führt zu Verhaltensänderungen
  • wird evaluiert und sieht Maßnahmen zur kontinuierlichen Qualitätssicherung vor

 

In der Begründung der Jury wurde vor allem die Behandlung des Themas der erneuerbaren Energie als besonders positiv hervorgehoben und die Chancen für partizipative Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen betont.

 

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung!